Eloxaleffekte mit Pulverlacken

 

Mit der neuen Pulverlackserie PP7001K hat FreiLacke ein neues Lacksystem mit Eloxalfarben entwickelt. In Kooperation mit dem Pigmenthersteller Merck KGaA aus Darmstadt dienten die etablierten Farbtöne aus dem Bereich des Eloxierens von Aluminium als Farbtonvorlage. Die chemische Basis ist Polyester, und somit sind Bauteile, die mit diesem Pulverlack beschichtet werden, bestens für den Außeneinsatz geeignet.
Um Aluminium vor Korrosion zu schützen, wird eine oxidische Schutzschicht durch anodische Oxidation erzeugt. Diese sogenannte Eloxalschicht weist eine hohe Härte und Kratzbeständigkeit auf, ist aber auch sehr spröde, weshalb die Werkstücke vor dem Eloxieren bereits fertig geformt sein müssen.
Ebenso sind die Prozesskosten des Eloxalverfahrens relativ hoch. Deshalb wird immer öfter versucht die Eloxalschicht durch eine Pulverlackschicht zu ersetzen. Optisch weist die Oxidschicht eine sehr matte samtige Oberfläche auf. Die Oxidschicht kann unterschiedlich, mit Hilfe von färbenden Metallsalzen im Elektrolyt oder mit organischen oder anorganischen Farbstoffen, eingefärbt werden.


 
 

Zu den Anwendungsbeispielen kommen Sie hier »

News

Zu den Publikationen Pulverlacke kommen Sie hier »

Broschüren

  •    Eloxaleffekte mit Pulverlacken

Downloads

Emil Frei GmbH & Co. KG
Döggingen
Am Bahnhof 6
78199 Bräunlingen
GERMANY

Phone +49 7707 151-0
Fax +49 7707 151-238
Email info@freilacke.de


Impressionen