Systemlack Forum – Branchentreff für aktuelle Trends

4. Systemlack Forum begeistert 120 Teilnehmer am 03./04. Juli in Donaueschingen

 

Neue Wege gehen, Trends, praktische Anwendungen und –lösungen kompakt und informativ durch externe Experten vermitteln und den Austausch zwischen den Teilnehmern anregen – das waren die Ziele des 4. Systemlack Forums in Donaueschingen. Am Ende der Veranstaltung waren die Teilnehmer begeistert und sehen in der Veranstaltung einen regelmäßigen, innovativen Branchentreff.
 
Systemlack Forum von FreiLacke
 
„Uneingeschränkt! Klasse Veranstaltung.“ „Fachlich auf höchstem Niveau.“ „Sehr gelungene und sehr professionelle Veranstaltung.“ – das waren nur Auszüge von Kundenfeedbacks, die das Systemlack Forum mittlerweile als regelmäßigen und exklusiven Branchentreff ansehen.

Frank Berger führte gekonnt und innovativ, mit einer erfrischenden Moderation und unterhaltsamen Videos, durch die Veranstaltung und stellte immer wieder knifflige Fragen, um die Diskussion zwischen Publikum und Referenten zu fördern.
Wie Beschichtungslösungen und Anlageplanungen von morgen aussehen können bewiesen die Vorträge von Roland Brang (Linde Hydraulics), Heiko Denner (Rittal RKS) oder Dieter Ondratschek (Fraunhofer IPA) sowie Chritophe Seibert (Trumpf). Alle Vorträge zeigten die technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten des Zusammenspiels zwischen Vorbehandlung, Anlagenplanung und Beschichtung im Rahmen der Digitalisierung auf und gingen auf Lösungen aktueller, praxisnaher Problemstellungen ein.

In die Welt der virtuellen Fördertechnikplanung tauchte Martin Köster (Kewesta) ab und zeigte die enormen Möglichkeiten hinsichtlich Taktzeiten und Wirtschaftlichkeit bei der Simulation von Fördertechnikkonzepten. Martin Berghoff (CMA Roboter) zeigte die aktuellen Einsatzmöglichkeiten von Robotertechnik in der Pulverbeschichtung auf, während Sascha Berger (Ervin) und Rudolf Vollmari (PantaTec) die Einflüsse von Strahlmitteln und Oberflächenvorbereitung anhand praktischer Beispiele beleuchteten und auf die Chancen hinsichtlich Kostenreduzierung und Qualitätssteigerung hinwiesen.

Eingerahmt wurden die Fachvorträge von zwei Expertenrunden zu den Themen „Die Pulverlackapplikation der Zukunft.“ und „Aktuelle Trends im Anlagenbau“, die das Publikum zu regen Diskussionen einluden.

In den Pausen konnten sich die Teilnehmer untereinander oder bei den 11 Ausstellern im Foyer der Donauhallen austauschen und aktuelle Themen diskutieren.

FreiLacke zeigte sich als Veranstalter sehr zufrieden mit der vierten Auflage des Systemlack Forums. „Wir haben die Feedbacks der Teilnehmer aus den letzten Jahren sehr ernst genommen und sind bewusst weg von theoretischen Vorträgen, hin zu Problemstellungen und –lösungen aus der Praxis, mit denen sich die Teilnehmer identifizieren können. Hier haben wir auch zwischen den Vorträgen und beim Abendevent darauf geachtet, neue Wege zu gehen, um eine lockere und angenehme Atmosphäre zu schaffen“ so Marketingleiter Oliver Zanner nach der Veranstaltung.

Ein Konzept, das aufging – FreiLacke plant 2021 die fünfte Auflage des Systemlack Forums im gleichen Rahmen.


Impressionen